News

Fairtrade-Schools
20.09.2021

Die internationale Fairtrade-Schools-Familie wächst

Am 21. September werden in Indien vier Schulen mit dem Titel „Fairtrade-School“ ausgezeichnet. Insgesamt tragen dann bereits 17 indische Schulen den Titel, womit über 10.000 Schüler*innen in Indien auf eine Fairtrade-School gehen.

Fairtrade Indien startete 2014 das Pilotprogramm Fairtrade-School mit der Idee, jungen Menschen in Indien zu zeigen, dass sie etwas verändern können, auch wenn ein Problem noch so groß erscheint. Das Ziel ist, die nächste Generation dafür zu sensibilisieren, wie unsere Lebensmittel- und Handelssysteme funktionieren und aufzuzeigen, welche Macht wir als Verbraucherinnen und Verbraucher haben. „Eine Fairtrade-Schule ist das Herzstück der globalen Bewegung für Veränderung“, sagt Devina Singh von Fairtrade Indien.

2018 wurde die Vidyashilp-Academy in Bangalore als erste indische Fairtrade-School ausgezeichnet. Seitdem hat die Schule viele Aktivitäten zum fairen Handel an ihrer Schule und auch darüber hinaus auf die Beine gestellt und auch andere Schulen von ihrem Engagement überzeugt. Auch international machte die erste indische Fairtrade-School auf sich aufmerksam, indem sie 2019 zusammen mit der BBS Hannover an dem ersten internationalen Fairtrade-Schools-Austausch teilnahm.

International tragen über 2000 Schulen in über 15 Ländern den Titel „Fairtrade-School“.

Cookies & Drittinhalte

Tracking (Google Analytics und Siteimprove)
Social Media Feeds (taggbox.com)
Google Maps
Videos (YouTube und Vimeo)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Speichern Alle akzeptieren