Schüler*innen-Akademie

Schülerinnen setzten sich für den fairen Handel ein. Foto: Jürgen Mickley

Du hast deine Schule auf den Weg zur Fairtrade-School gebracht – aber du willst mehr? Du willst dein Wissen nach außen tragen, dich mit anderen engagierten jungen Menschen austauschen und dich noch intensiver mit dem fairen Handel und weiteren Themen des Globalen Lernens auseinandersetzen?

Werde Fairtrade-Jugendbotschafter*in!

Freue dich auf die nächste Fairtrade-Schüler*innenakademie! Jedes Jahr finden zwei Akademien in je einem anderen Bundesland statt. Ob auch in deinem Bundesland eine Akademie stattfindet, erfährst du in der Terminübersicht. Mittlerweile treffen sich über 150 Schülerinnen und Schüler einen ganzen Tag lang, besuchen Workshops, tauschen sich aus und durchlaufen ein Training, so dass sie sich am Ende der Veranstaltung den Titel „Fairtrade-Jugendbotschafter*in“ mehr als verdient haben.

Was sind die Inhalte und Ziele einer Schüler*innenakademie?

Im Sinne der Jugendbeteiligung findet im Vorfeld einer Schüler*innenakademie ein Planungstreffen mit Schülerinnen und Schülern von lokalen Fairtrade-Schools statt, um gemeinsam die Inhalte zu definieren. So werden eure Wünsche optimal berücksichtigt. Bestenfalls gestaltet ihr sogar einen Workshop mit und führt diesen bei der Akademie durch.

Die Themen variieren von Veranstaltung zu Veranstaltung. Folgende Ziele werden jedoch bei allen Akademien verfolgt:

  • Junge Menschen lernen von jungen Menschen: Bereits erfahrene Schulteam-Mitglieder informieren Schüler*innen mit weniger Erfahrung im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und fairer Handel.
  • Sensibilisierung für nachhaltige Themen mit Schwerpunkt fairer Handel.
  • Vermittlung von Aktionsmöglichkeiten an der Schule und im Schulumfeld.
  • Tipps zur Ansprache weiterer Akteure, zum Beispiel Politiker und der Handel.
  • Wie erreiche ich mehr öffentliche/mediale Aufmerksamkeit für unsere Schulaktionen?
  • Motivation, um andere davon zu überzeugen, sich für nachhaltige Themen und fairen Handel einzusetzen.

Was ist sind Fairtrade-Botschafter*innen?

Als Fairtrade-Jugendbotschafter*in wurdest du einen ganzen Tag lang bei einer Schüler*innenakademie geschult. Du erhältst eine Urkunde, die dich zum*r Jugendbotschafter*in ernennt. In einem intensiven Training bestehend aus verschiedenen Workshops, Vorträgen und Gruppenarbeiten hast du dir Wissen zum fairen Handel und weiteren globalen Themen angeeignet. Deine Aufgabe ist es nun, die Botschaft des fairen Handels in dein Umfeld zu tragen.

Die Tätigkeitsfelder eines*r Jugendbotschafter*in können vielfältig sein:

  • Freunde und Verwandte informieren und aktivieren.
  • Vorträge und Workshops in der eigenen Schule halten oder organisieren.
  • Vorträge und Workshops in anderen Schulen halten oder organisieren.
  • Einsatzmöglichkeiten im Rahmen der Kampagne Fairtrade-Schools, z.B. Vorträge bei anderen Akademien oder im Rahmen von Fairtrade-Aktionen.
  • Aktionen in der Kommune organsieren, bspw. in Kooperation mit der Fairtrade-Stadt oder - Universität.

Bericht von einer Fairtrade-Schüler*innenakademie

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.