Header Grafik
Fairtrade-Schools, Schools Neuigkeiten, Fairtrade-Deutschland
22.03.2018

Cologne Song Contest 2018 zum Thema „Fairer Handel“

Noch bis zum 18. Mai rufen die Initiatoren Schulklassen dazu auf, ihre besten Musikstücke zum Thema „Fairer Handel“ einzureichen.

Die Pressekonferenz zum Cologne Song Contest 2018

Nach der erfolgreichen Premiere des ersten Cologne Song Contest (CSC) im letzten Jahr rufen die Initiatoren auch 2018 wieder Schulklassen dazu auf, ihre besten Lieder und Musikstücke einzureichen. Beim CSC 2018 dreht sich alles um das Thema „Fairer Handel“. Anlässlich der Auszeichnung der Stadt Köln als „Hauptstadt des Fairen Handels“ zum Ende des letzten Jahres ist TransFair e.V. als Kooperationspartner hinzugekommen. Die Band MILJÖ übernimmt die Schirmherrschaft über den CSC und coacht eine der Finalklassen auf ihrem Weg ins Finale, das am 3. Juli stattfindet. Die Bewerbungsfrist für Schulen endet am 18. Mai.

CSC 2018 zum Thema "Fairer Handel"

Beim Cologne Song Contest 2017 haben 11 Schulen und mehr als 160 Schülerinnen und Schüler teilgenommen, die sich mit den Entwicklungszielen der Vereinten Nationen beschäftigt haben. Jetzt werden Kölner Schulen gesucht, die sich mit dem Fairen Handel auseinandersetzen. Ziel des Fairen Handels ist es, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen im globalen Süden zu verbessern. Damit unterstützt der Faire Handel vor allem Ziel 8 „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ und Ziel 12 „Nachhaltiger Konsum und Produktion“ der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen für eine bessere Welt: „Wir machen beim Cologne Song Contest mit, um das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler in Köln für den Fairen Handel zu schärfen. Jeder kann seinen Beitrag leisten, sei es dadurch, gemeinsam Musik zu machen und dabei auf das Thema aufmerksam zu machen, oder beim Einkauf darauf zu achten, wo Produkte wie Bananen oder der Kakao in der Schokolade herkommen“, so Maike Schliebs, Leiterin der Kampagne „Fairtrade Schools“ beim Verein TransFair e.V.

Die Initiatoren des CSC

Die ehrenamtliche Aktionsgruppe Köln des Kinderhilfswerkes Plan International Deutschland e.V. möchte als Initiatorin des CSC Kinder und Jugendliche in Kölner Schulen für die Lage der Kinder in der Welt sensibilisieren, erklärt Veronika Keller-Lauscher, Sprecherin der Plan Aktionsgruppe Köln: „So verrichtet jedes 10. Kind ausbeuterische Kinderarbeit und ein Drittel dieser Kinder geht nicht zur Schule“, führt sie fort. In Köln gibt es über 5000 sogenannte Planpaten, die mit ihrem Patenbeitrag zu einer besseren schulischen und beruflichen Bildung von Kindern beitragen.
Auch die Stadt Köln beteiligt sich am Cologne Song Contest, weil sie damit wichtige Ziele der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit sehr wirksam befördern kann: „Über die Begeisterung für Musik wird Bildung für nachhaltige Entwicklung unterstützt und zu Engagement für weltweite Gerechtigkeit motiviert“, erklärt Johanna Pulheim von der Stadt Köln.

MILJÖ coachen Finalklasse

„Musik kennt weder sprachliche, noch geografische oder ethnische Grenzen. Als ehemalige Schülerband liegt uns die musikalische Erziehung an Schulen besonders am Herzen. Als verantwortungsvolle Bürger sind uns menschenwürdige und faire Arbeitsbedingungen weltweit ein Bedürfnis. Wir freuen uns sehr, für dieses besondere Projekt Schirmherren sein zu dürfen“, erklärt Mike Kremer, Frontmann der Kölner Band MILJÖ. Im letzten Jahr war er noch als Jurymitglied beim CSC dabei. Damals gewann die Gesamtschule Rodenkirchen mit ihrem Song „All People come together“.
Als Schirmherren des CSC haben sich die fünf Musiker von MILJÖ bereiterklärt, eine der Finalklassen vor ihrem großen Auftritt am 3. Juli, im FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt, zu coachen. Weitere bekannte Kölner Bands werden zur Zeit angefragt, sich ebenfalls an den Coachings für die fünf Finalisten zu beteiligen. Außerdem können alle Schulklassen bei Interesse an einem Songwriting-Workshop teilnehmen.

Eigene CSC-CD als Gewinn

Alle Final-Songs werden im Anschluss an den Wettbewerb auf einer CD festgehalten. Zudem können Geldbeträge für die Arbeit an den Schulen gewonnen werden. Die Sponsoren vom Musikhaus Tonger, mit seinem gemeinnützigen Verein TONMEISTER e.V., stellen darüber hinaus kleine Sachspenden für alle Schüler bereit.

Teilnahme

Kölner Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren dürfen mitmachen. Die verlängerte Bewerbungsfrist zur Einreichung der Beiträge ist der 18.05.2018. Das Formular zur Anmeldung steht im Internet auf der folgenden Webseite zum Download bereit: http://musikveraendertdiewelt.jimdo.com/kontakt/.

Falls keine Möglichkeit besteht, den Musikbeitrag der Schule selbst aufzunehmen und einzusenden, unterstützen die Verantwortlichen des CSC bei der Aufnahme.

Mehr Informationen:

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.