News

Fairtrade-Schools
06.07.2022

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik – 3 Fairtrade-Schools ausgezeichnet

Armutsbekämpfung, Klimaschutz oder Fairer Handel – die Gewinnerbeiträge der zehnten Runde des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik zeigen auf vielfältige Weise, wie Engagement für die Eine Welt im Schulunterricht und ‑alltag gelebt werden kann.

© Engagement Global / Mandy Klötzer

Am 21. Juni 2022 wurden die Preisträgerinnen und Preisträger von Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Berlin ausgezeichnet. „Es ist inspirierend, welche kreativen Lösungen dieser Wettbewerb hervorgebracht hat“, so Schulze.

Unter dem Thema „Der Countdown läuft: Es ist Zeit für Action!“ hatten sich in der diesjährigen Runde tausende junge Menschen mit den globalen Herausforderungen zur Erreichung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung befasst und mehr als 400 Wettbewerbsbeiträge eingereicht.

Drei Fairtrade-Schools unter den Gewinnerschulen

Das Regional Bildungszentrum Wirtschaft aus Kiel gewann in der Kategorie 4 für Klassen 11-13 den ersten Preis. Als besonders engagierte Schulen wurden in Kategorie 5 die Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen in Neunkirchen, das Kurt-Huber-Gymnasium in Gräfelfing, das RBZ Wirtschaft Kiel mit dem Schulpreis ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Zu den Gewinnerbeiträgen

Cookies & Drittinhalte

Tracking (Google Analytics und Siteimprove)
Social Media Feeds (taggbox.com)
Google Maps
Videos (YouTube und Vimeo)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Speichern Alle akzeptieren