News

Fairtrade-Schools
17.08.2020

Digitale Auszeichnung zur Fairtrade-School

Ausziechnungsfeiern finden momentan digital statt.

Ausziechnungsfeiern der Kampagne Fairtrade-Schools finden momentan digital statt.

Die Corona-Pandemie macht sich nach wie vor in unserem Alltag bemerkbar. Vor allem öffentliche Veranstaltungen können derzeit nur mit einer Reihe von Einschränkungen wie einem entsprechenden Hygienekonzept und einer begrenzten Anzahl an Teilnehmenden stattfinden.

Das Gute daran: Viele Veranstaltungen werden kurzerhand neu gedacht und finden einfach digital statt. So wie die Auszeichnungsfeiern einiger Fairtrade-Schools, unter anderem zweier Schulen in Nürnberg und Meßstetten. Statt persönlicher Urkundenübergabe gab es einen virtuellen Händedruck per Videobotschaft – garantiert virenfrei.

Gratulationen gab‘s per Videobotschaft

Mit einer Reihe von Grußworten und Danksagungen feierte die Berufliche Oberschule der Stadt Nürnberg am 24. Juli ihre Titelvergabe. Sowohl Aileen Böckmann, Leiterin der Kampagne Fairtrade-Schools, Christian Büttner, Leiter des Instituts für Pädagogik und Schulpsychologie, als auch Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König gratulierten per Videobotschaft zur Auszeichnung.

Ihren Weg zum Titel Fairtrade-School hielt die Oberschule in einem rund dreiminütigen Stop-Motion-Video fest. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Es ist  nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam. In einem nachgestellten Gespräch rekapitulieren die Schüler*innen ihre ersten Aktionen von Infoterminen und Snackverkäufen bis zu den für sie besonders relevanten Themen der globalen Nachhaltigkeitsziele und Menschenrechte.

Auszeichnung im kleinen Kreis

Die Realschule Meßstetten, die am 20. Juli ausgezeichnet wurde, setzte auf eine Mischung aus digitalen Elementen und einer kleinen Feier vor Ort. Bürgermeister Frank Schroft erschien persönlich zu Auszeichnung, genauso wie eine Handvoll Schüler*innen und Lehrkräfte. Auch hier gratulierte Kampagnenleiterin Aileen Böckmann per Videobotschaft zur Titelvergabe .

Ihren Weg zur Fairtrade-School hielt die Schule ebenfalls per Video fest und veröffentlichte gleich eine ganze Reihe von Kurzfilmen – inklusive eines Outtake-Videos mit Versprechern und Verhaspelungen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.