News

Fairtrade-Schools
14.05.2020

Fairtrade-AG der Elsa-Brandström Schule: Kreativ in der Krise

Die Klasse 7d der Fairtrade-School Elsa-Brändström-Schule in Elmshorn gestaltet mit dem dortigen Weltladen TOP 21 „faire Mutmach-Tüten“

Manchmal braucht es nicht mehr als eine einfache Zeichnung, um eine große Idee zu erklären. © Elsa-Brändström-Schule Elmshorn

Manchmal braucht es nicht mehr als eine einfache Zeichnung, um eine große Idee zu erklären. © Elsa-Brändström-Schule Elmshorn

In Sachen fairer Handel ist die Elsa-Brändström-Schule (EBS) aus Schleswig-Holstein sehr engagiert. Seit 2019 trägt sie den Titel Fairtrade-School.

Auch in Zeiten von Corona und Homeschooling ist die Fairtrade-AG aktiv: Ein aktuelles Beispiel ist die Aktion „faire Mutmach-Tüten“. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler fantasievolle Bilder zum Thema „Das find ich fair!“ gemalt, die auf Papiertüten abgedruckt werden. Gefüllt werden die Tüten mit Fairtrade-Schokoladenprodukten und kleinen fairen Snacks – das perfekte Geschenk zur Aufmunterung in der Corona-Krisenzeit.

Die „fairen Mutmach-Tüten“ sollen ab dem 16. Mai im Weltladen TOP 21 und an der Elsa-Brändström-Schule erhältlich sein. Sie kosten 12€, wovon 2€ direkt an das Fairtrade-Schulteam gehen. Auf Wunsch können auch größere Tüten bestellt werden. Auch die Bilder der Schülerinnen und Schüler werden dort als Postkarten angeboten.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.