News

Fairtrade-Schools
22.04.2020

Erste digitale Fairtrade-Schools Auszeichnung

Gymnasium Brake wird Fairtrade-School

TransFair e.V. / Katrin Witt

23. April 2020: Das Gymnasium Brake wird zur 712. Fairtrade-School in Deutschland sowie zur 42. Fairtrade-School in Niedersachsen ausgezeichnet – und das digital!

Auch wenn der Schulbetrieb aufgrund von Corona stark eingeschränkt ist, geht das Engagement an den Schulen weiter. Das Fairtrade-Schulteam hat über ein Jahr auf die Auszeichnung hingearbeitet und zahlreiche Aktionen rund um den fairen Handel und auch Klimaschutz auf die Beine gestellt.

Die stellvertretende Schulleiterin Frau Vollrath-Neu und die Leiterin des Schulteams Magdalena Boinski haben den Kompass unterzeichnet und machen darin ihre Beweggründe klar: „Ziel unserer Auszeichnung zur „Fairtrade-School“ ist die Schärfung des Bewusstseins unserer Schülerinnen und Schüler, Eltern, Kolleginnen und Kollegen für das eigene Handeln im Kontext einer globalisierten Welt.“

Digitale Auszeichnungsfeier

Nach so viel Engagement soll die Auszeichnungsfeier nicht einfach verschoben werden. Stattdessen gibt es ein Websitespecial auf der Schulhomepage. Das Fairtrade-Schulteam hat hierfür eine Videobotschaft aufgenommen. Die Schüler*innen stellen darin ihre Aktivitäten als Fairtrade-Schools vor und motivieren zur Unterstützung des fairen Handels, insbesondere in der jetzigen Krise. Sie machen auf die weltweite Abhängigkeit aufmerksam und rufen dazu auf Solidarität füreinander zu zeigen.

Der Bürgermeister der Fairtrade-Town Brake Michael Kurz und der Vorstandsvorsitzender von TransFair e.V. – Fairtrade Deutschland Dieter Overath gratulieren dem Schulteam mit einer Videobotschaft. Overath zeigt dabei die Urkunde zur Fairtrade-School in die Kamera und sagt: „Eure Auszeichnung zur Fairtrade-School ist gerade in diesen Zeiten ein wichtiges Zeichen, wo die ganze Welt stillsteht und wir alle von demselben Virus betroffen sind. Aber Solidarität und Fairness haben keine Ausgangssperre. Es ist toll, dass ihr euch so engagiert habt, dass diese Auszeichnung in dieser Form stattfinden kann. Es gibt Grund genug, dass ihr als Fairtrade-School ausgezeichnet werdet.“

Aktion zur Fashion Revolution

Zur Auszeichnungsfeier hat sich das Schulteam eine ganz besondere Aktion ausgedacht – eine Fotoaktion zur Fashion Revolution mit dem #WhoMadeMyClothes. Schülerinnen und Schüler haben Fotos mit ihrer auf links gedrehter Kleidung und den Etiketten gemacht. Diese werden in einer Kollage zusammengestellt. Ziel der Aktion ist es, sich für die Produzentinnen und Produzenten in der Textilindustrie stark zu machen. Außerdem sollte zur Auszeichnungsfeier auch ein Kreativwettbewerb zum fairen Handel ausgeschrieben werden.

Vielseitiges Engagement an der Schule

Fairer Handel wird im Schulalltag gelebt. Täglich werden am Schulkiosk Fairtrade-Bananen, fairer Kaffee und faire Schokolade zusammen mit regionalen Produkten wie Äpfeln und Biomilch angeboten. Auch im Lehrerzimmer wird fairer Kaffee getrunken. Und zur Weihnachtszeit bekommen die Schüler*innen und Schüler am Schulkiosk auch faire Schokofiguren und Nüsse. Um das Angebot weiter zukünftig auszubauen, wird eine Zusammenarbeit mit dem Weltladen Brake angestrebt.

Darüber hinaus gibt es viele Anknüpfungspunkte für den fairen Handel im Unterricht. In den Fächern Englisch, Religion und Erdkunde ist in verschiedenen Klassenstufen der faire Handel fest im Lehrplan verankert. So haben sich die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Brake in Englisch zum Beispiel im Englischunterricht mit folgender Frage beschäftigt: Child labor and sweatshops – fairtrade as a possible solution? - Fairtrade am Beispiel der Textilindustrie; in Erdkunde wurden sich u.a. diesen Fragen gewidmet: “Schokolade - Wo kommt sie her und was hat sie mit Kinderarbeit zu tun?“ oder „der faire Preis“.

Einmal im Jahr findet die Aktion „fairer Obstkorb“ statt. Alle Klassen erhalten einen fairen Obst-, Schokoladen- und Nuss-Korb für die Winterzeit. Damit soll eine Sensibilisierung für faire und regional erzeugte Lebensmittel stattfinden. Darüber hinaus organisiert das Schulteam regelmäßig eigene Informations- und Mitmachstände auf dem Fair- und Regionalmarkt in Brake. Dabei sind sie in einem engen Austausch mit der Fairtrade-Town Brake.
Es ist nicht zu übersehen – das Gymnasium Brake hat den Titel mehr als verdient! Herzlichen Glückwunsch!

Weiterführende Informationen:

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.