Kriterium 3: Verkauf und Verzehr von fair gehandelten Produkten an eurer Schule

Es gibt eine Vielzahl an fairen Produkten und es werden von Tag zu Tag mehr. Von Fußbällen über Obst, T-Shirts bis Schokoaufstrich – ihr werdet überrascht sein, wie viele verschiedene faire Produkte zur Verfügung stehen, die an eurer Schule angeboten werden könnten.

Folgende Bedingungen müssen für Kriterium 3 erfüllt sein:

  • Es müssen mindestens zwei verschiedene Produkte aus fairem Handel angeboten werden, die für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler zugänglich sind.
  • Diese Produkte müssen regelmäßig an der Schule angeboten werden, bspw. am Schulkiosk, im Schulweltladen und im Lehrerzimmer. Falls es keinen Kiosk oder keine Mensa an eurer Schule gibt, müssen faire Produkte regelmäßig bei Veranstaltungen (bspw. Schulfeste, Tag der offenen Tür, Elternabende) angeboten werden.
  • Regelmäßig bedeutet, dass ein permanenter Verkauf/ein permanentes Angebot vorgewiesen werden muss. Es reicht nicht aus, wenn 1-2 Mal im Schuljahr bei Veranstaltungen faire Produkte angeboten werden.

Wie weist ihr Kriterium 3 nach?

  • Bitte füllt diese Mustervorlage aus, um die Informationen zu euren fairen Produkten und deren Nutzung zusammen zu stellen.
  • Ladet mit der Bewerbung mindestens einen Beleg hoch, der den Einkauf von fairen Produkten nachweist, z.B. eine Rechnung oder interne Produktaufstellung.
  • Aus den Unterlagen muss ein regelmäßiger Verkauf oder ein regelmäßiges Angebot hervorgehen.
  • Der Kauf bzw. Verkauf von fairen Produkten darf nicht länger als ein Schuljahr vor dem Bewerbungszeitpunkt zurückliegen. Dies muss mit einer Datumsangabe nachgewiesen werden.
  • Akzeptiert werden alle Produkte mit dem Fairtrade-Siegel sowie Produkte von Mitgliedern der World Fair Trade Organization (z.B. dwp, El puente, Gepa) sowie alle Weltladen-Lieferanten, die der Konvention der Weltläden gerecht werden.

Unsere Tipps zu den ersten Schritten

  • Erstellt eine Übersicht oder ein Poster mit verschiedenen fairen Produkten. In unserem Produktfinder findet ihr alle Fairtrade-Produkte, die es derzeit zu kaufen gibt.
  • Findet heraus, welche Produkte am besten an welcher Stelle verwendet werden können. Kontaktiert den Caterer/Kiosklieferanten eurer Schule und findet gemeinsam heraus, von wo faire Produkte bezogen werden können. Tipps, wo ihr faire Produkte erwerben könnt, erhaltet ihr in unserem Ideenpool.
  • Informiert euch, ob es einen Weltladen in eurer Stadt gibt. Viele Weltläden verkaufen auf Kommission und stehen als Lieferanten zur Verfügung.
  • Startet eine Probieraktion, um zu testen, welche fairen Produkte am besten bei euren Mitschülerinnen und Mitschülern ankommen.
  • Plant für zukünftige Veranstaltungen die Verpflegung mit fairen Produkten ein. Fair gehandelte Leckereien und Knabbereien, faires Obst sowie Kaffee oder Tee können auf Veranstaltungen wie Schulkonzerten, Elternabenden, Spendenaktionen und Schulevents angeboten werden.
  • Ein Blumenstrauß mit Fairtrade-Rosen kann zu einem Jubiläum oder Geburtstag überreicht oder für die Dekoration bei einer Schulfeier verwendet werden. Fairtrade-Rosen beim Floristen in eurer Nähe findet ihr auf unserer Website unter: Einkaufsfinder.
  • Überzeugt die Sportfachschaft, auf fair gehandelte Sportbälle umzustellen. Es heißt ja schließlich „Fair Play“! Anbieter von fair gehandelten Sportbällen findet ihr in unserem Produktfinder unter „Textilien“.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.