Rückblick: Online Schüler*innenakademie

Am 10. September hat die erste digitale Fairtrade-Schüler*innenakademie stattgefunden. Mit 120 jungen Teilnehmenden aus ganz Deutschland war die Online-Akademie komplett ausgebucht.

Pünktlich um 9:00 Uhr startete der Livestream mit der Eröffnung der Fairtrade-Schüler*innenakademie – zum ersten Mal digital! Claudia Brück, Vorstandsmitglied von TransFair e.V. eröffnete die Veranstaltung. „Ihr seid die Zukunft. Euer Engagement für den fairen Handel ist wichtig. Gerade jetzt während der Pandemie ist es umso wichtiger, den Blick in den Globalen Süden zu richten und die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zu unterstützen.“ betonte Sie in ihrem Grußwort.

Vielfältiges Workshopprogramm

In den anschließenden Online-Workshops informierten sich die Schüler*innen und Lehrkräfte über faire Kleidung, Smartphones und Sport, über Kakao aus Ghana und dem Zusammenhang vom fairen Handel und den nachhaltigen Entwicklungszielen, Kinderrechten und Klimaschutz. Dazu entwickelten sie gemeinsam viele Aktionsideen, die sie zukünftig an ihrer Schule umsetzen möchten. Eines der Highlights für die Schüler*innen war der Austausch mit Esther Mumumi, die in ihrem Workshop zu fairem Kakao live aus Ghana von ihren ganz persönlichen Erfahrungen vor Ort berichtete.

Live-Interview mit Chris Schmeling aus Tansania

Die digitale Ausrichtung der Veranstaltung machte es möglich, dass noch ein weiterer Gast aus dem Globalen Süden live bei der Veranstaltung dabei war. Chris Schmeling, Regionalleiter Ostafrika bei FloCert, beantwortete die vielen Fragen der Schüler*innen und berichtet von seinem Arbeitsalltag bei FloCert. FloCert ist das Zertifizierungsunternehmen, welches überprüft, ob die Fairtrade-Standards bei den Fairtrade-Kooperativen und -Plantagen im Globalen Süden eingehalten werden.

Viele Ideen für faires Engagement an Schulen

Zum Abschluss der Tagung wurden die Ideen der jungen Engagierten zusammengetragen. Neben mehr fairen Produkten an der Schule wird auch Fairtrade als Schulfach gefordert. Die Stimme der Jugend im fairen Handel wird auch zukünftig nicht leise und wir sind beeindruckt von den vielen Ideen und sind gespannt auf die Umsetzung!  

Die Fairtrade-Schüler*innenakademie fand im Rahmen der Kampagne Fairtrade-Schools von TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland) statt und wurde von den Kooperationspartnern Eine Welt Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern, Weltladen Top 21 Elmshorn, Mobile Bildung e.V. und Hamburg mal fair unterstützt.


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.